You are currently viewing Auftaktveranstaltung am beim TuS Bothfeld

Auftaktveranstaltung am beim TuS Bothfeld

Am 24.08.2021 fiel der Startschuss auf der Sportanlage des TuS Bothfeld. Der Stadtsportbund hat zusammen mit fünf Vereinen das Projekt „Respekt Vereint“ gestartet, das sich gegen Diskriminierung im Sport richtet. Für Initiator und Vizepräsident des Stadtsportbunds Hans Michael Rabe ist wichtig, „im Sport geht es nicht um Nationalität, Religion oder Geschlecht“. Allerdings sind Rassismus und sonstige Diskriminierungen im Sport alltäglich. Um diese Zustände vom Sport fernzuhalten und für mehr Respekt einzutreten, wurde „Respekt Vereint“ ins Leben gerufen. Nun sind die zertifizierten Vereine mit ihren Vereinsleitungen, Übungsleitern, Trainern, usw. gefragt, die Ziele der Initiative umzusetzen. Vereine, die bei diesem Projekt mitwirken möchten, müssen sich dafür bewerben. Sportlich berühmte Botschafter des Projektes sind die Olympiaruderin Carlotta Nwajide und der Zehnkämpfer Malik Diakité.

© Florian Petrow